Project 07  

Start
ROST !
Aufbau
Resultat

 

ROST ! Aufbau Resultat

Nachdem der Fiat in 2001 lackiert worden war, stellte sich bald heraus dass der Lackierer einen sehr schlechten Tag hatte. Es entstanden überall kleine Blasen auf dem Lack, an den Schwellern war der Lack so dünn dass der Rost sofort wiederkam und nach einiger Zeit brachen überall die dicken Spachtelschichten auf. Vor allem weil die Schweissarbeiten und die Hohlraumversiegelung so perfekt waren, ärgerte mich der Lack immer mehr. Auch Motor- und Kofferraum entsprachen nicht ganz meinem Geschmack. IL CAPITANO!!

Einen Plan den Fiat komplett zu restaurieren hatte ich bereits vor 2 Jahren, aber finanzielle und praktische Probleme haben dies bis vor kurzem verhindert. Anfang 2007 wurde dann endlich die grosse Entscheidung getroffen: mein Freund Thomas würde den Fiat restaurieren. Er hat den Platz, die Werkzeuge und vor allem auch die Kenntnisse und Erfahrung die man eben braucht bei so einem Projekt. 

Anfang Mai 2007 ging der Fiat auf seine vorläufig letzte Reise und überstand die 650km nach Neubukow (bei Rostock) ohne jegliche Probleme. Noch in derselben Woche  haben wir angefangen den Wagen auseinander zu nehmen.

Auf dieser und den beiden oben genannten Seiten werde ich versuchen fest zu legen was Thomas und sein Kumpel Klaus in den nächsten Monaten an Arbeit bewältigen und wie sich der Fiat langsam wieder in ein salonfähiges Fahrzeug verwandelt.

Klicke auf die Bilder für eine Vergrösserung und dann auf den Back oder Zurück Knopf um wieder auf diese Seite zu kommen.

 

APRIL 2007 - heutiger Zustand:

Immer mehr Blasen auf dem Lack und sogar an einigen Stellen grosse Risse wo der Spachtel hochkam. Oberkante der Schweller war sehr dünn lackiert und dort sind auch schon einige Blasen geplatzt. Motorraum, Kabine und Kofferraum müssten eigentlich auch mal gemacht werden.

Der technische Zustand des Fiats ist gut. An Aufhängung, Bremsen und Motor braucht eigentlich nichts gemacht zu werden. Kupplung und Getriebe müssten geprüft werden da der 3e Gang anfing zu rasseln als ich in Neubukow war.

Zur Lagerung der vielen Kleinteile hat Thomas einen netten und trockenen Dachboden.

 

Deze website is voor het laatst bijgewerkt op 13.08.2011